Podcast


Film beim Festival this human world gezeigt

"Menschenrechtsstädte dieser Welt" wurde als Abschlussfilm beim ersten internationalen Filmfestival der Menschenrechte in Österreich this human world gezeigt Active Image

Der Film „Menschenrechtsstädte dieser Welt“ war der Abschlussfilm des Filmfestivals „this human world“, das nach internationalem Vorbild zwischen 2. und 12. Dezember erstmals in Österreich stattfand. An zehn Festivaltagen wurden im Wiener Schikaneder-Kino und um Top-Kino über 60 Filme gezeigt, die sich alle um das Thema Menschenrechte drehten. „Unser erklärtes Ziel war und ist es, dem Publikum die Augen für Missstände und Handlungsbedarf zu öffnen, aber auch Mut zu machen“, fasste Johannes Wegenstein vom Kulturverein Schikaneder die Ziele des Festivals zusammen. Dass dies gelungen ist, zeigt sich wohl an der großen Anzahl von mehr als 8.000 Besucherinnen, die zu den Filmen, Ausstellungen und Vorträgen gekommen sind.

Der Film „Menschenrechtsstädte dieser Welt“ stellte am 12. Dezember den Schlusspunkt des Festivals dar. Nach der heftig beklatschten Vorführung im Top-Kino diskutierten unter Leitung von Dr. Bernadette Wegenstein, Filmtheoretiker an der John Hopkins University in Baltimore, die kurzfristig für die erkrankte Journalistin Corinna Milborn eingesprungen war, der Leiter des Ludwig Boltzmann Institutes für Menschenrechte, Univ.-Prof. Dr. Hannes Tretter, Mag. Manfred Klampfer von der MA 35 in Wien, die mit Einwanderung, Staatsbürgerschaft und Standesangelegenheiten zu tun hat, Botschafter a. D. Dr. Walther Lichem, GR Thomas Rajakovics von der Stadt Graz und Dr. Michael Schaller, Initiator des Filmprojektes Menschenrechtsstädte. In der Diskussion ging es unter anderem um die Hintergründe, wieso Graz die erste und bisher einzige Menschenrechtsstadt Europas geworden ist und was es für eine Stadt bedeutet, Menschenrechtsstadt zu sein.  

Am Festival für 2009 wird bereits heftig gearbeitet. Es wird zwischen 1. und 11. Dezember 2009 in zusätzlichen Kinos mit einem erweiterten Angebot stattfinden und es wird auch ein Jugend-Preis für den besten Kurzfilm ausgeschrieben.

Links: