Podcast


Schulen erhalten Menschenrechtsfilm

Österreichweite Abdeckung der Schulen mit den Filmen "Graz - Stadt der Menschenrechte" und "Menschenrechtsstädte dieser Welt"

Schülerinnen und Schüler in ganz Österreich über die Menschenrechte zu informieren, das war eines der Ziele des Filmprojektes "Menschenrechtsstädte". Durch die Unterstützung vom Land Steiermark, Stadt Graz, Unterrichtsministerium und Austrian Development Agency ADA ist es möglich, dass die beiden Filme "Graz - Stadt der Menschenrechte" und "Menschenrechtsstädte dieser Welt" in ganz Österreich im Schulunterricht eingesetzt werden können:

  • In Graz wurden alle Schulen mit dem Film "Graz - Stadt der Menschenrechte" ausgestattet. Auf der DVD befinden sich neben dem Hauptfilm über Graz auch kurze Beiträge, in denen das alltägliche Bemühen um ei Miteinander von In- und Ausländern, um die Integration und das Sesshaft werden gezeigt werden.
  • Steiermarkweit erhielten alle Schulen mit 9. Schulstufe den Film "Menschenrechtsstädte dieser Welt", der insgesamt vier Menschenrechtsstädte weltweit porträtiert und dabei zeigt, wie Menschen mit der Herausforderung umgehen, ein menschenwürdiges Leben für alle Menschen zu gewährleisten. Aufgrund der englischen Synchronisation wird der Film auch im Englischunterricht eingesetzt.
  • Über das Zentrum polis (Politik Lernen in der Schule) des Unterrichtsmininsteriums können die Filme "Graz - Stadt der Menschenrechte" und "Menschenrechtsstädte dieser Welt" in ganz Österreich entlehnt werden.